Fachverkäufer /-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Bäckerei

Freie Ausbildungsstellen finden Sie hier!

Zugangsvoraussetzung:

Nach dem Berufsbildungsgesetz ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

Bewerberprofil:

Mündliches Ausdrucksvermögen, gute Merkfähigkeit, Freude an Beratung und Verkauf

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Aufgaben und Tätigkeiten:

Sie reichen nicht nur die Ware über den Ladentisch und nehmen das Geld entgegen:

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei beraten und informieren ihre Kunden über die Inhaltsstoffe und Bestandteile der Bäckereierzeugnisse, präsentieren und verpacken die Backwaren und dekorieren die Auslagen sowie die Verkaufsräume. Darüber hinaus schneiden sie Brote und Kuchen auf, belegen und garnieren Brötchen und bereiten kleinere Imbisse zu. Außerdem sorgen sie für Ordnung und Sauberkeit im Verkaufsraum.

Ausbildungsort:

Die Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule statt.

Überwiegend absolvieren Auszubildende ihre Ausbildung in Bäckereien oder in Bäckereiabteilungen von Handelsbetrieben, wie z.B. Supermärkten. Meist sind sie in geschlossenen, zum Teil klimatisierten, Verkaufs-, Lager- und Büroräumen tätig. In Küchen oder Kantinen können sie ebenfalls eingesetzt werden, gelegentlich auch im Freien, z.B. in mobilen Marktständen.

Beschulung:

Berufsbildende Schulen III, Ritterplan, in Göttingen (Teilzeitunterricht).

Empfohlene Ausbildungsvergütungen:

  • 1. Ausbildungsjahr: ca. € 470,--
  • 2. Ausbildungsjahr: ca. € 600,--
  • 3. Ausbildungsjahr: ca. € 730,--



Zurück