Handwerker- und Universitätsball / Corona-Update / 09.03.2020

Liebe Ballgäste,

leider, aber nicht unerwartet, nimmt die Verunsicherung in der Bevölkerung, aber auch im Kreise unserer Ballgäste zu. Teils sehr unterschiedliche, aber auch völlig entgegenstehende Meldungen tragen hierzu bedauerlicherweise bei. Es kursieren Gerüchte.

Verständlich und nachvollziehbar ist, dass auch wir zunehmend befragt werden, ob der Ball am 21.3. tatsächlich stattfinden wird.

Diese Frage beantworten wir – Stand heute / 9.3.2020 / 12.15h – mit „Ja“.

Und zwar aus folgendem Grund:

Wir stehen in intensivem Austausch mit den Behörden und informieren uns über deren Einschätzung sowie die aktuelle Entwicklung. Dies vor dem Hintergrund der „Empfehlungen“ aus dem Bundes- sowie dem Landesgesundheitsministerium (Niedersachsens).

Die Stadt Göttingen sieht aktuell weiter keine Notwendigkeit für ein Veranstaltungsverbot und verweist insofern auf die – identische – Lagebeurteilung durch ihr zuständiges Gesundheitsamt. Das hat sie uns heute auf Nachfrage bestätigt.

Auf diese fachliche Beurteilung verlassen wir uns und verändern an der bestehenden Situation deshalb bis auf weiteres nichts.

Das Land Niedersachsen sowie die Stadt Göttingen verweisen zur Begründung auf die unterschiedlichen Situationen in den Bundesländern und betroffenen Staaten zum einen sowie auf die differenziert zu betrachtenden Charaktere der jeweiligen Veranstaltungen zum anderen. So sei eine „internationale Messe“ in der Risikobewertung beispielsweise nicht vergleichbar mit einer Veranstaltung mit lokalem / regionalem Bezug, wie unserer. Es gebe deshalb nach wie vor (Stand heute) keinen Grund, den Ball abzusagen.

Das ist der Maßstab, den auch wir bis auf weiteres anlegen.

Über die weitere Entwicklung werden wir Sie informieren!

Ihr Orga-Team




« Zurück zur Übersicht